Hagelschaden?

Kein Problem - Wir helfen sofort und unkompliziert!

Ein Hagelschaden ist kein Grund zur Panik. Unsere Fachleute kümmern sich nicht nur um die rasche Schadensaufnahme und die fachmännische Reparatur, sie unterstützen Sie auch bei der administrativen Abwicklung mit Ihrer Versicherung.

Kontaktieren Sie unsere Karosserie-Spezialisten:

Christian Aeschlimann
Serviceleiter
+41 41 269 10 72

Lukas Niederberger
Kundendienstberater
+41 41 269 10 67

Roland Lustenberger
Kundendienstberater
+41 41 269 10 73


Hagel – Was tun?
Ein Hagelschaden bedeutet oft einen grossen Wertverlust und kostet Sie obendrein noch viele Nerven. Damit Sie rasch wissen, was im Fall eines Hagelschadens zu tun ist, haben wir die wichtigsten Punkte zusammengetragen.

Wer bezahlt bei Hagelschaden? Für Hagelschäden an Ihrem Auto haftet die Versicherung. Wenn Ihr Fahrzeug teilkasko- oder vollkaskoversichert ist, kommt die Versicherung für Schäden durch sogenannte Elementarereignisse auf. Wer nur die obligatorische Autohaftpflichtversicherung abgeschlossen hat, muss die Reparaturkosten selbst bezahlen.
Was soll ich tun, wenn mein Auto vom Hagel beschädigt wurde? Ein Hagelschaden ist kein Grund zur Panik. Melden Sie den Hagelschaden schnellstmöglich bei uns und vereinbaren Sie einen kostenlosen Karosseriecheck Ihres Fahrzeugs. Unsere Fachleute kümmern sich nicht nur um die rasche Schadensaufnahme und die Reparatur, sie unterstützen Sie auch bei der administrativen Abwicklung mit Ihrer Versicherung.

Warum sollten Hagelschäden repariert werden? Wir empfehlen, jeden Hagelschaden reparieren zu lassen, sofern kein wirtschaftlicher Totalschaden vorliegt. Falls Sie die Beulen an Ihrem Auto nicht beseitigen, haftet die Versicherung bei weiteren Schäden nicht vollumfänglich. Dies gilt auch für Haftpflichtschäden. Bei geleasten Fahrzeugen, die nicht repariert wurden, müssen die Kosten bei der Rückgabe vom Leasingnehmer übernommen werden.

Welche Methode wird zur Reparatur von Hagelschäden angewendet? Für die Beseitigung von Dellen kommt am häufigsten die «Drückertechnik» zum Einsatz. Dies ist eine sanfte und professionelle Art, die Schäden aus der Metalloberfläche zu «massieren». Die Lackoberfläche wird nicht zerstört und der Originallack bleibt erhalten. Der Wert des Autos vermindert sich dadurch nicht.
Egal, ob für Sie eine Beschädigung der Karosserie deutlich sichtbar ist oder ob Sie diese nur vermuten: Gehen Sie auf Nummer sicher und vereinbaren Sie einen Termin für eine fachmännische und kostenlose Beurteilung. Damit verhindern Sie späteren Ärger.